Ihr kompetenter Energieberater für Hamburg und Umgebung

Energieberatung

Gern beraten wir Sie über die Möglichkeiten der Energieoptimierung Ihres Wohngebäudes.

Bei Bedarf bieten wir in Kooperation auch Energieberatung für Nichtwohngebäude an.

Individueller Sanierungsfahrplan

Nach energetischer Beurteilung des Gebäudes wird ein Stufen Fahrplan erstellt. Sofern Sie Fördermittel beantragen möchten, können Sie eine 5 %-Bonus-Förderung erhalten.

Fördermöglichkeiten

Im Rahmen der Energieberatung erarbeiten wir ein Konzept für die Nutzung der vorhandenen Fördermöglichkeiten.

  • Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) www.bafa.de
  • Erstellung der Anträge für das Programm Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG)
    Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) www.kfw.de
  • Erstellung der Anträge
    Brennstoffzelle 433
    Baubegleitung 431
    Investitionsbank Schleswig-Holsten (IB S.-H.) www.ib-sh.de
  • Einbruchschutz (sofern Programm aufgelegt)
  • Modernisierungszuschuss für Eigentümer (sofern Programm aufgelegt)
    Investitions- und Förderbank Hamburg (IFB HH) www.ifbhh.de

Erneuerbare Energien

Wir beraten Sie umfassend über die aktuellen Möglichkeiten zur energetischen Optimierung mit erneuerbaren Energien:

  • Solarthermie
  • Photovoltaik
  • Holzpellets
  • Wärmepumpe

Energieausweis

Beim Verkauf oder der Vermietung eines Gebäudes muss eine Energieausweis erstellt werden.

Energieausweise für bestehende Gebäude können entweder auf der Grundlage des berechneten Energiebedarfs (Bedarfsausweis) oder des gemessenen Energieverbrauchs (Verbrauchsausweis) ausgestellt werden. Dabei gelten folgende differenzierte Regelungen:

Für Wohngebäude mit maximal vier Wohnungen, für die der Bauantrag vor dem 1. November 1977 gestellt wurde, müssen Energieausweise seit dem 1. Oktober 2008 auf der Grundlage des Energiebedarfs ausgestellt werden. Ausnahmen gelten für Gebäude, die schon bei der Fertigstellung die Anforderungen der Wärmeschutzverordnung 1977 erfüllt haben oder nachträglich auf diesen Stand gebracht wurden.

Für Wohngebäude mit mehr als 4 Wohnungen besteht die Wahlmöglichkeit eines Verbrauchs- oder Bedarfsausweises.

Energieausweise haben eine Gültigkeit von 10 Jahre.

Gebäudeenergieberater Bernd Maaß

  • Ausbildung zum Gebäudeenergieberater HwK bei der Handwerkskammer Hamburg
  • Teilnahme an der Weiterbildung Gebäudeenergieberater Schleswig-Holstein (Prüfung steht nach aus)
  • Energieeffizienz-Experte gelistet bei der dena (deutsche Energie-Agentur)
  • BAFA-vor-Ort Berater
  • Mitglied im GIH Nord e.V.
  • Laufende Weiterbildung im Bereich Energieberatung