• banner1.jpg
  • banner2.jpg
  • banner3.jpg
  • banner4.jpg
  • banner5.jpg
  • banner6.jpg
  • banner7.jpg

Schlagzeilen

„Ich wache schon rechtzeitig auf, wenn es brennt, mein feiner Geruchsinn schützt mich.“
Leider nicht im Schlaf, dann ist der menschliche Geruchsinn nicht aktiv ... mehr

„In meiner Wohnung ist nichts was brennen oder ein Feuer entfachen könnte.“ Das könnte zutreffen, wenn Sie ein Leben ohne Strom, elektrische Geräte und jeglichen Komfort in einem Haus aus nichtbrennbaren Materialien verbringen ... mehr

Datenschutz

Der Schutz Ihrer Daten ist uns besonders wichtig.

 

Datenschutzerklärung 2018 

 

 

Mit dem Differenzdruck-Messverfahren (auch: Blower-Door-Test) wird die Luftdichtheit eines Gebäudes gemessen. Das Verfahren dient dazu, Leckagen in der Gebäudehülle aufzuspüren und die Luftwechselrate zu bestimmen. Durch die Druckdifferenzen wird eine konstante Windlast auf das zu messende Gebäude simuliert.

 

Das Ziel eines jeden Bauvorhaben sollte es sein, eine optimale Wohnbehaglichkeit zu erreichen und die dafür eingesetzte Energie zu minimieren. Dazu ist es notwendig, eine relativ luftdichte Außenhülle an jedem Gebäude zu schaffen.

 

Für eine Blower Door Untersuchung an einem Einfamilienhaus vor Ort muss eine Zeit von ungefähr 3 Stunden veranschlagt werden. Nach Abschluss der Messungen und der eingehaltenen Luftwechselrate bekommt der Hausbesitzer ein Zertifikat über die Qualität der gemessenen Gebäudehülle.

 

...................................................................................

Quelle: Wikipedia

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen